Der Papercraft Loop Insta Hop mit dem Thema Halloween

Heute abend um 19.00 Uhr ist es wieder soweit, ein neuer Insta Hop steht an.

Dieses Mal mit dem Thema Halloween, ein Thema, welches mir gar nicht liegt, da ich persönlich mit Halloween ( außer der Band) und alles was damit zu tun hat wenig bis gar nichts anfangen kann :-D.

Ich verkleide mich an Karneval und brauche keine Geister dafür. Aber Gott sei Dank sind wir da ja alle unterschiedlich ;-).

Nun zu meinem Projekt für heute.

Ich habe mich für eine Karte entschieden mit den Farben Schwarz, Silber und Pfauengrün.

Für diese Karte habe ich Produktreihe Magische Nacht benutzt.

Zu Beginn habe ich schwarzen Cardstock mit dem 3D Prägefolder Spinnennetze geprägt, danach etwa knapp die Hälfte mit Versamark bestrichen und silbernem Embossingpulver embossed.

Nach dem Embossen habe ich einen Streifen DSP Magische Nacht im Grundton Pfauengrün aufgeklebt und mit Metallic Netzband und Glitzerndem Organdyband überzogen.

Das Schwarze Etikett wurde in silber embossed mit dem Spruch und auch dem Muster am Rand. Das Etikett in Pfauengrün habe ich noch mit Spinnen bestempelt in Memento schwarz.

Die untere Spinne ist in Silber, die oberen beiden Spinnen sind in Schwarz auf Schwarz embossed.

Zum Schluss habe ich noch ein paar Strasssteine verteilt und fertig war die erste Halloweenkarte meines Lebens :-).

Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen, lasst mir gerne euer Feedback da.

Schaut auch gerne auf Instagram vorbei und hüpft da durch alle Beiträge. Ich wünsche euch nun noch einen schönen Sonntag Abend und für morgen einen tollen Start in die neue Woche.

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Der Papercraft Loop Insta Hop mit dem Thema Halloween

Mach was draus! Monat August 2020

Wieder ist ein Monat herum und es heißt Mach was Draus! Das Original von Heike Fallwickl und Anja Luft steht an.

In meinem Paket befand sich in dem August Umschlag eine Mini PaperPumpkin Box und ein Stück DSP aus Pfingstrosenpoesie.

Ich habe die Mini PaperPumpkin Box mit einer Schwammwalze in einem zarten Blütenrosa eingefärbt. Das ist der Vorteil an den Boxen von SU, dass sie in weiss geliefert werden und mit jeder beliebigen Farbe eingefärbt werden können. Innen sind sie lebensmittelecht und somit auch für an sich unverpackte Leckereien geeignet.

Da mir die Box alleine nicht genug war, habe ich ein kleines, aufeinander abgestimmtes Geschenkset mit Karte hergestellt.

Als Kartenbasis kommt hier Cardstock in Blütenrosa zum Einsatz. Darüber habe ich einen Streifen in Granit gelegt, der vorher mit der 3D Prägeform Grazile Diamanten geprägt wurde. Einen Teil des DSP aus Pfingstrosenpoesie habe ich etwas asymetrisch mit Dimensionals aufgebracht.

Die Pfingstrose habe ich in Granit gestempelt ebenso wie die Blätter in doppelter Ausfertigung. Mit Blends habe ich danach Rose (Blütenrosa und Mangogelb) und Blätter (Olivgrün) coloriert. Im Hintergrund von Etikett und Blüte habe ich noch ein quadratisches Zierdeckchen angebracht.

Die Etiketten habe ich mit den Stanzformen Tierische Freunde in zwei Grössen in Anthrazit ausgestanzt. Für die Karte habe ich den Spruch aus dem Stempelset Gute-Laune-Gruss in Weiss embossed.

Blüte und Etikett sind wiederum mit Dimensionals aufgebracht, unter die Blüte habe ich noch ein wenig Faden drapiert. Facettierte Glitzersteine Echte Eleganz in transparent runden das Ganze ab.

Während die Box am trocknen war, habe ich die Banderole in Granit hergestellt. Genutzt habe ich hierfür einen halben Bogen Cardstock (10,5 cm x 29,7 cm) Falzlinien habe ich bei 7,3 cm / 10cm / 19,8cm / 22,5 cm gezogen.

So sitzt die Banderole schön fest und lässt sich dennoch bewegen. auch die Banderole wurde mit der 3D Prägeform Grazile Diamanten geprägt und doppelseitige Klebeband verschlossen.

Auf die Banderole habe ich gegengleich zur Karte etwas asymmetrisch das DSP aufgebracht. Hierüber kam das grössere Etikett in Anthrazitgrau, welches ich in weiß embossed habe, der Spruch stammt aus dem Stempelset Ein Leben Lang.

Auf meinem Tisch lagen noch die zwei Zweigelchen aus Transparentpapier herum, die habe ich kurzerhand mit verwertet unter der Blüte. Stanzformen hierfür findet ihr bei den ewigen Zweigen.

Auch hier runden wieder facettierte Glitzersteine ewige Eleganz das ganze ab.

Ein Hauch von Wink of Stella auf der Blüte verleiht dem Ganzen noch ein wenig mehr Eleganz.

Das war es von meiner Seite für heute, schaut doch gerne mal bei Heike und Anja vorbei, was die anderen TeilnehmerInnen alles kreatives entwickelt haben.

Habt einen schönen Tag,

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Mach was draus! Monat August 2020

Blumenzierde zum 80. Geburtstag

Schönen guten Morgen ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende und seid mit frischem Tatendrang in den Montag gestartet 😉.

Happy Birthday zum 80. Geburtstag Petra!

80 Jahre ist schon ein stolzes Alter, glücklich kann und darf man sich schätzen, wenn man das ohne große Einschränkungen erleben darf.

Diese Karte ist sehr blumig gestaltet in den Farben Rokkokorosa und Kirschblüte. Ausgestanzt haben ich die Blumen mit den Stanzformen Blumenzierde aus dem HK.

Die Blüten sind noch ein wenig mit Wassertankpinsel und Stempelfarbe coloriert.

Ein passendes Etikett dazu und Schleife. Strass darf natürlich auch nicht fehlen. Ein paar Tintenspritzer und für die Wet-Optik habe ich Tropfen aus dem Präzisionskleber genommen und trocknen lassen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und schicke euch liebe Grüße 😘!

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Blumenzierde zum 80. Geburtstag

Besondere Geschenke zum 70. Geburtstag

Eine liebe Freundin hat mich gefragt, ob ich zum 70. Geburtstag ihres Papas eine Karte machen könnte und einen Print für ein T-Shirt.

Hier auf dem Blog ist noch gar nicht so angekommen, was ich in den letzten Monaten noch dazu bekommen habe. Nach langer und sehr reiflicher Überlegung ist in meiner Demopause bei Stampin‘ Up! dann endlich mein heissersehnter Plotter eingezogen. Lange konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich nun einen Silhouette nehmen soll oder doch einen Brother, letzterer ist es dann geworden und ich war gespannt als der SDX 1200 hier ankam. Es wird demnächst mal einen Extrabeitrag geben, wo ich auf meine bisherigen Werke näher eingehe.

Zurück zu meinem Auftrag :-D. Gewünscht war für die Karte etwas in Richtung Aquarium.

Gewählt hierfür habe ich das nun schon ausgelaufenen GastgeberInnen Set „Make A Splash“ aus dem letzten Minikatalog in Kombination mit den Plastikkuppeln Schneekugel, die ich umgekehrt mit der geraden Fläche nach oben verwendet habe. Das Designerpapier stammt aus Mohnblütenzauber, die Metallaccessoires aus dem letzten Jahreskatalog. Die Schrift stammt aus dem Stempelset „Gut Gesagt“ mit den Stanzformen „Schön geschrieben“. Die 70 ist mit Stanzformen „Buchstabenmix“ , die ich auf den neuen doppelseitig klebenden Schaumstoffbögen ausgestanzt habe. An dieser Stelle sei gesagt, dass sich das wunderbar mit den neuen Stanzformen aus „Buchstabenmix“ machen läßt. Bei den filigranen Stanzformen „Schön geschrieben“ hat das leider nicht so gut funktioniert, die ließen sich ohne zu brechen leider nicht aus der Stanzform lösen. Daher empfehle ich hierfür eher die dünneren Klebebögen, die nun auch wieder in den Katalog zurückgekehrt sind.

Im Schüttelglas habe ich die neuen Pailetten Meereswelt verwendet, die genau zum Thema farblich passend waren.

Die weiße Schrift auf dem schwarzen Farbkarton habe ich embossed. Der Hintergrund im Aquarium ist mit Aquarellstiften und Wassertankpinsel coloriert, danach habe ich die einzelnen Meerespflanzen gestempelt.

Nun möchte ich euch das Design des T-Shirts zeigen.

Da ihr Papa seit geraumer Zeit gegen eine Krankheit ankämpfen muss, wünschte sie sich etwas mit der Botschaft Kämpfer im Design.

Mir kam direkt der Gedanke mit dem Kämpferherz. Zuerst wollte ich ein bereits gekauftes Design verwenden, was sich aber derart zickig anstellte, als ich die Schrift subtrahieren wollte, das ich es erst mal dran gab. Aber aufgeben ist ja keine Option, zumal es sich hier für mich um ein echtes Herzensprojekt gehandelt hat. Daher habe ich mich an mein erstes komplett selbst erstelltes Design gewagt und siehe da, das ist nun das Ergebnis.

Die verwendete Folie ist von Plottermarie und du findest sie im Shop unter den Flexfolien unter Star Reflektor Folie, hier habe ich die Variante in schwarz silber verwendet. Und wie der Name schon sagt, ist es eine Reflektorfolie, die bei Lichteinstrahlung anders wirkt.

Hier auf dem Foto kann man gut sehen, wie sich je nach Lichteinfall die Farbe ändert.

Ich bin ganz glücklich und stolz, dass ich das so umsetzen konnte, obwohl ich bis vor kurzem von der Materie noch überhaupt keine Ahnung hatte geschweige denn so etwas selber entwickeln zu können. Wieder hat sich gezeigt, wenn man etwas wirklich möchte, fuchst man sich darein und schafft Dinge, von denen man vorher nie geglaubt hat, dass man sie hinbekommt.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Sonntag Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Besondere Geschenke zum 70. Geburtstag

Pfingstrosenpoesie

Heute habe ich eine wunderschöne Karte aus der Produktreihe „Pfingstrosenpoesie“ für euch.

Gestern hatte die liebe Sylke aus unserem Stammtisch Geburtstag und da habe ich mich mal mit der 3D Blüte ausgetobt. Hier kommst Du direkt zum Produktreihe Pfingstrosenpoesie in meinem Stampin‘ Up! Online Shop.

Die Blüte an sich besteht aus vier Stanzteilen im Farbkarton Flüsterweiß für die Blüte plus dem Blütenstempel in Mangogelb und wahlweise dann drei verschiedenen Blättern, die man noch mit andersfarbigen Akzenten ausstatten kann, in meinem Fall hier dann die kleinen Elemente im Farbkarton Apfelgrün, die Blätter an sich sind in gartengrünem Farbkarton ausgestanzt worden.

Coloriert habe ich die Blüte mit Stempelfarbe in Blütenrosa und einem Wassertankpinsel. Um den 3D Effekt hinzubekommen, habe ich die Blüte mit einem Stampin‘ Spritzer und Wasser eingesprüht. Nach kurzem Einwirken wird das Papier weicher und läßt sich modellieren.

Das Etikett mit den Glückwünschen habe ich mit den Stanzformen „Etiketten mit Stil“ in Granit ausgestanzt und mit Versamark und weißem Embossingpulver embossed. Die Glückwünsche stammen aus dem Stempelset „Gute-Laune-Gruß“.

Die Grundkarte ist in Blütenrosa gehalten, darauf jeweils zwei Streifen aus dem Designerpapier Pfingstrosenpoesie, darüber habe ich noch einen Streifen transparentes Papier gelegt, um der Karte im Hintergrund eine gewisse Leichtigkeit zu geben und die Blüte in den Vordergrund zu bringen.

Der Silberfaden ist leider mit dem letzten Hauptkatalog aus dem Sortiment ausgelaufen, was ich persönlich sehr bedauere. Ich mag diese zarten Fäden echt gerne und würde mich über eine Rückkehr sehr freuen. Ein bisschen Bling bling runden die Kartenfront ab.

Innen habe ich noch ein kleines, selbstgefertiges Kuvert für unser Geldgeschenk auf der linken Seite integriert, auf der rechte Seite und dem Kuvert finden sich die kleinste Pfingstrosenblüte aus dem Stempelset Pfingstrosenpracht in Blütenrosa.

Es war ein schöner Abend und fühlte sich nach ein klein wenig „Normalität“ an. Schön, dass man in kleinem Kreise wieder soziale Kontakte pflegen darf. Die Karte ist sehr gut angekommen.

Nur kurz zur Information, hinter diversen Produktbezeichnungen sind Links hinterlegt, wenn Ihr genau wissen möchtet, welches Material ich verwendet habe, kommt ihr direkt auf die richtige Seit in meinem Stampin`Up! Online-Shop und könnt dort nach Herzenslust euch mit den richtigen Produkten eindecken. Viel Spaß dabei!

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntagnachmittag, mal schauen vielleicht habe ich später noch etwas für euch ;-)!

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Pfingstrosenpoesie

Mach was draus Mai 2020 – Das Original

Schon wieder ist ein Monat rum. In Zeiten von Corona rast mir die Zeit gefühlt nur so durch die Finger. 😀

In meinem Umschlag für Mai war ein Bogen Aquarellpapier und ein Stück Cardstock in Granit. Völlig freie Hand für meine Inspiration 😉

Ich habe mich entschieden etwas mit dem Stempelset „Frei wie ein Vogel“ zu gestalten.

Hierzu habe ich die Vögelchen und den Zweig in Memento auf dem Aquarellpapier abgestempelt und nach dem trocknen mit dem Wassertankpinsel und Stempeltinte coloriert die Zweige in Olivgrün, die Blüten in Mangogelb, die Zweige in Wildleder, den Hintergrund in Babyblau und die Vögelchen in Calypso, Saharasand, Savanne, Granit und Flüsterweiss.

Für die Mattung habe ich Calypso und das im Maiumschlag enthaltene Papier in Granit gewählt, welches ich zuvor noch mit den Blüten aus dem Stempelset versehen hab in Granit mit dem zweiten Stempelabdruck. Die Grundkarte ist Flüsterweiss.

Der Spruch ist aus dem neuen Stempelset „Geschmackvoll Gestaltet“ aus dem kommenden Jahreskatalog. Diesen habe ich in schwarz auf dem Transparentpapier embossed und mittels Gluedots befestigt. Der olivgrüne Faden war noch in meinem Fundus zu finden und passt sich perfekt ins das Gesamtbild ein.

Zum Schluss noch ein wenig Bling Bling und fertig ist die individuell nutzbare Karte.

Wenn Du auch Lust hast, Im nächsten Quartal am „Mach was draus“ teilzunehmen, melde Dich gerne Heike Fallwickl von Heikes Kartenwerkstatt https://heikeskartenwerkstatt.de/und Anja Luft von Lüftchen Anja Luft https://lueftchen-stempelstudio-bergedorf.blogspot.com/. Klicke gerne auf die Links und Du gelangst automatisch auf der Seite der beiden. Bei den beiden auf den Seiten findest Du auch alle anderen Beiträge derer, die beim Mach was draus mitgemacht haben.

Ich hoffe mein kleiner Beitrag hat Dir gefallen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen schönen Tag und bleib gesund.

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Mach was draus Mai 2020 – Das Original

Ewiges Grün

Eine der, für mich, schönstes Produktreihen aus dem neuen Katalog ist die Reihe „Ewiges Grün“.

Hier habe ich sie in Pfauengrün, Gartengrün, Ziegelrot und Marineblau interpretiert.

Die Stempelabdrücke der verschiedenen Blatt- und Blütenformen sind einfach nur wunderschön und absolut zeitlos.

Zudem habe ich mit dem passenden Prägefolder „Blattgrün“ zusätzlich Blattakzente gesetzt.

Das Etikett habe ich mit der neuen Stanze nach Wahl „Allerliebste Anhänger“ passend ausgestanzt.
Der Spruch kommt aus dem Stempelset „Prima Pärchen“ und wurde in Marineblau abgestempelt. Das Etikett aufgeraut und mittels Fingerschwämmchen in Pfauengrün coloriert.
das untere Etikett in Pfauengrün stammt aus den neuen Stanzformen „Etiketten mit Stil“.

Mit den Stanzformen „Ewige Zweige“ habe ich in Transparent einen Zweig gestanzt und hinter das Etikett gemacht, ebenso wie der Faden aus dem Kombipack „Ewiges Grün“ und die Holzakzente aus „Ganz mein Geschmack“ . Mir persönlich gefällt die Seite mit der Struktur im Holz ja besonders gut.

Eins steht jetzt schon fest, es wird sicher noch ganz viele Karten von mir geben mit der Produktreihe „Ewiges Grün“. Bin schon ganz verliebt darin 😍.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend, bleibt gesund!

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Ewiges Grün

Niemals geht man so ganz …

… irgendwas von mir bleibt hier!

Diese Karte ist mir besonders schwer gefallen zu machen. Eine ganz liebe Arbeitskollegin hat vor zwei Wochen den Kampf gegen den Krebs verloren. Vom ersten Tag an in Lahnstein war sie ein ganz besonderer Mensch für mich. Umso trauriger und bestürzter war ich, als ich erfahren habe, dass sie für immer eingeschlafen ist. Mit einem kleinen Kreis aus ehemaligen haupt- und ehrenamtlichen Kollegen haben wir uns zusammen getan um Beate einen letzten Gruß zu schicken.

Sie liebte es am Meer in Holland zu sein, Domburg war wie eine zweite Heimat für sie geworden. Daher lag es nahe diese Stimmung ein wenig in der Karte einzufangen.

Abschied ist der Anfang der Erinnerung. Erinnern werde ich mich gerne an gemeinsame Zeiten beim Jung, beim Bock, walken auf dem Remstecken, gemeinsame Ausflüge zur Mädchensitzung nach Köln und so viele schöne, aber manchmal auch ernste, Momente, die wir miteinander geteilt haben.

Mein erster Gedanke war, als ich erfahren habe, dass du für immer eineschlafen bist, jetzt hast du bestimmt den Chef wieder getroffen und ihr beiden sitzt bei nem Kaffee und ner Zigarette zusammen und erzählt. Irgendwie hat mich der Gedanke etwas getröstet und auch, dass du nun keine Schmerzen mehr haben musst.

Wir werden dich nie vergessen und du wirst immer ein Teil unserer kleinen Runde sein. Irgendwann werden wir uns alle wiedersehen …

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Niemals geht man so ganz …

Karfreitag

Karfreitag ist für mich als katholisch geprägten Menschen der Tag, an dem Jesus gestorben ist.

Gerade in der heutigen Zeit mit Corona und den damit verbundenen Einschränkungen, wird man sich der eigenen Endlichkeit auch verstärkter bewusst.

Aktuell ist es relativ ruhig auf meinem Blog, da sich mein Leben im Moment überwiegend auf das Familienleben beschränkt. Die Kinder sind ja schon eine geraume Zeit zuhause und wollen nicht neben der Mama sitzen und ihr zuschauen bei ihren Projekten. Sie wollen beschäftigt werden und das geht zur Zeit, solange die Kindergärten noch geschlossen sind, einfach vor.

Das heißt aber nicht, dass meine kleine Werkstatt still steht, im Gegenteil: es wird gerade nicht so öffentlich.

Ich bin guter Hoffnung, dass ich bald auch wieder mehr veröffentlichen kann. Einen Blog zu pflegen ist ein wenig aufwändiger wie einfach mal schnell was bei Insta bzw. Facebook hochladen, ich bitte euch hier um euer Verständnis. Folgt mir gerne bei Insta und Facebook, dort fliessen zur Zeit mehr Informationen.

So nun zu meinem Projekt von heute, passend zum Karfreitag habe ich eine bzw. drei Trauerkarten gefertigt:

Bereits beim Erhalten des Minikatalogs von Stampin`Up! für dieses Frühjahr ist mir das Stempelset „Am Steg“ ins Auge gefallen und vor meinem inneren Auge hatte ich genau diese Karte vor mir, wie sie nun oben abgebildet ist.

Es ist keine klassische Trauerkarte an sich , aber mir war danach mal etwas anderes zu probieren und gerade die Worte dazu haben mir besonders gut gefallen.

Die Grundkarte ist in anthrazit und die erste Mattung in schwarz gehalten. Auf flüsterweißem Cardstock habe ich den Steg in Memento schwarz abgestempelt wie auch die kleinen Wellen im Wasser. Der Steg wurde dann mit Blends in schiefergrau hell und dunkel coloriert, wie auch die Wellen.

Für die Worte habe ich als Umrandung aus der vergangenen SAB das Stempelset „Florale Etiketten“ benutzt. Der Spruch selbst wahlweise in anthrazit und Memento schwarz abgestempelt und mit der Handstanze „Entzückendes Etikett“ ausgestanzt.

Bänder sind aus Restbeständen aus dem Fundus genutzt worden.

Abschied nehmen ist immer schwer, dennoch gibt es dankbare und wunderschöne Erinnerungen.

Kommt gut durch diese Zeit, bleibt alle gesund und munter, ich wünsche es euch von Herzen und freue mich schon darauf, wenn sich alles wieder ein wenig normalisiert, euch zum Workshop oder auch einfach nettem Beisammensein wieder zu treffen.

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Karfreitag

Man(n) bzw. Frau wird nur einmal 60 Jahre im Leben!

Eine weitere Explosionsbox durfte ich für die Weihnachtstage fertigen, die aber mit Weihnachten an sich nichts zu hatte. Der Auftrag lautete eine Explosionsbox zu anzufertigen, ruhig edel und schick, da die Beschenkte gerne tanzt, sollte wenn möglich ein Tanzpaar und ein paar Tanzschuhe drin vorkommen. Mein Kopf fing ein wenig an zu rauchen, gerade zu den letzten beiden Attributen hatte ich vermeintlich nichts da.

Aber seht selbst:

Beim Deckel habe ich die 60 in Glitzerpapier in Gold mit unseren alten großen Zahlen und mit den Framelits Lagenweise Kreise einen passenden Wellenkreis in schwarzem Folienpapier ausgestanzt. Die Glückwünsche sind aus dem Set „Alles im Block“ in Granit und das ganze wurde dann noch mit einem Goldfaden versehen.

Bei der Papierauswahl hatte ich völlig freie Hand und dann fiel mir bes. Designerpapier „Broadway“ in die Finger, die Kombination mit Goldfolien bzw. Glitzerpapier in Gold und Folienpapier in Schwarz und natürlich als Basis Flüsterweiß fand ich edel und chic.

Die Minizierschachtel in der Mitte war das Versteck für eine ganz besonderes Geschenk.

In der Box kam vieles altbewährtes aus dem Fundus zum Einsatz aber auch brandneue Stempelsets wie das von Umsatzmillionärin Jasmin Schulze „Alles im Block“ und das Stempelset „Wahre Klasse“

Den Spruch habe ich aus dem Stempelset „Mit Stil“ in Memento abgestempelt, den Schuh habe ich mittels Maskingtechnik zuerst in StazOn abgestempelt, danach den ersten schuh passgenau abgeklebt und den zweiten dahinter gestempelt. Mit Delicata in Gold und Wassertankpinsel wurden die Schuhe coloriert und dann händisch ausgeschnitten um einen 3D Effekt erzielen zu können. An Strass durfte es natürlich auch nicht mangeln.

Für die Schnörkel des Einsteckkärtchens habe ich das Stempelset „Um die Ecke“ genutzt, das Loch wurde mit der aktuellen Dreieckstanze in der Mitte ausgestanzt und mit einem Geschenkband in Gold aus dem letzten Herbst-/ WInterkatalog versehen.

Das Tanzpaar ist eigentlich ein Brautpaar aus dem Stempelset „Épouse-moi“, welches ich nur in französisch besitze, daher kenne ich die deutsche Bezeichnung leider nicht, es ist ein sehr altes Stempelset von Stampin‘ Up! und regulär nicht mehr erhältlich. Die Braut musste ihren Schleier lassen und schon sah das Paar in Granit zwar festlich aus aber nicht mehr zwangsläufig wie ein Brautpaar. Tanzpaare im Standardbereich waren (zumindest früher) gekleidet. Die Geburtstagswünsche stammen aus dem aktuellen Set „Schachtelweise Liebe“.

Für den Hintergrund in Granit habe ich das Set „Birthday Backgrounds“ genutzt, das Happy Birthday ist eine alte Stanzform aus dem Fundus ebenso wie der mit dem „Labeler Alphabet“ in Gold gestempelte Name.

Herzliche Glückwünsche auch von hier aus noch zum Geburtstag, ich hoffe ihr hattet eine ganz tolle Feier!

Ich wünsche euch nun noch einen schönen Restsonntagabend und für morgen dann einen ganz tollen Start in die neue Woche. Heute habe ich wieder was neues ausprobiert und freu mich schon darauf es euch spätestens ab Dienstag zeigen zu dürfen.

Liebe Grüße

Eure Sabine

Teile diesen Beitrag!
Weiterlesen Man(n) bzw. Frau wird nur einmal 60 Jahre im Leben!