Mach was draus Auflösung Dezember 2021

Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Auflösung von Machwasdraus das Original von Heike Fallwickel und Anja Luft.

Folgendes war in meinem Monatsumschlag enthalten:

Daraus gezaubert habe ich dann diese Geburtstagskarte im winterlichen Design:

Die Grundkarte ist in Kirschblüte. Draußen habe ich ein Teil des Designerpapiers geklebt. Aus dem anderen DSP habe ich die Päckchen ausgeschnitten und am Rand drapiert.

Von dem Abendblauen Cardstock habe ich ein Stück abgeschnitten und mit den Schneeflocken geprägt. Um den Cardstock habe ich das Band mit einer Schleife befestigt.

Die Schneeflocke habe ich mit einem Dimensional befestigt und dann den Spruch gestempelt und ausgeschnitten. Den Spruch findet ihr im neuen Minikatalog auf Seite 56 im neuen Stempelset „Schön verschnörkelt“.

Ein bissel Strass zum Schluss durfte auch nicht fehlen. Ich hoffe, meine Karte hat euch gefallen. Lasst mir doch gerne mal nen Kommentar da 😉. Nun geh ich mal zu den anderen schau, was die gezaubert haben. Habt noch einen schönen Abend 😘!

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenMach was draus Auflösung Dezember 2021

BlogHop Grenzenlose Kreativität „Schnee von gestern? Hallo 2022!“

Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem ersten BlogHop in diesem Jahr. Ich wünsche Euch von Herzen ein frohes Neues Jahr. Möge es für Euch nur Gutes bereithalten.🍀🎊🥂

Unser heutiges Thema ist „Schnee von gestern? Hallo 2022!“

Ich habe schon etwas überlegen müssen, was ich euch heute zeigen möchte. Es juckte in den Fingern von den erneuten Sachen aus dem kommenden Mini etwas zu benutzen. Und dennoch war mein Gefühl stärker, altes hinter mir lassen zu müssen.
Für meine Familie und mich war das vergangene Jahr eines der schwersten, die wir bisher hatten. Oft fiel es schwer, bei all den Geschehnissen und Ereignissen einen klaren Kopf zu behalten und sich auch die wundervollen kleinen Momente vor Augen zu führen.

Das führte auch zu den Projekten, die ich hergestellt habe. Bei uns in der Gegend gibt man lieben Menschen gerne ein Neujährchen. Es soll Glück, Gesundheit und Zufriedenheit bringen. 🍀

Ich habe meinen Fundus mal ein wenig geplündert, Reste verarbeitet (vom Steicheln werden die ja auch nicht besser 😉😂) und Platz geschaffen für die neuen Sachen. Falls ihr auch noch was davon zuhause habe, inspiriert euch das ja vielleicht auch „altes“ los werden zu wollen 😂.

Zum einen habe ich die Träger von den ToGo Becher verwendet.

Den Sockel habe ich mit DSP verkleidet. Mit der Herzstanze habe ich die Blätter für die Kleeblätter gepuncht. Die Sprüche stammen noch aus alten Stempelsets, die ich für diesen Zweck immer noch behalte, wenn die Sprüche so schön sind. Die Herzen werden auf einem kleinen Kreis ⭕️ geklebt, danach kommt noch ein kleiner Stengel daran. Diesen habe ich mit dem Falzbein ein wenig in Form gebogen.

Für die Sputzekerzen habe ich eine kleine Verpackung mit weißem Cardstock und DSP hergestellt. Zusammen mit den Beigaben fürs neue Jahr, Hufeisen, Schornsteinfeger, Marienkäfer 🐞 und Glücksschweinchen, ein wenig Spritziges/Kräuteriges 😉 rundete nun den Inhalt ab.

Mein zweites Projekt sind die kleinen silbernen Verpackungen, die habe ich beim Räumen auch noch ungenutzt gefunden und dachte, die müssen nun auch mal raus 😂😂😂.

Hier habe ich den Spruch in Anthrazit auf Seidenglanz gestempelt und den Kreis/ Wellenkreis mit Handstanzen ausgestanzt.

Beim Marienkäfer kam dann doch neues Stempelset zum Einsatz. Die Flügel habe ich mit altem Rotem Glitzerembossingpulver auf schwarz embossed und mit der Handstanze ausgestanzt. Die Augen sind zwei kleine Strasssteinchen.

Letztes Projekt eignet sich wunderbar, wenn es mal schnell gehen muss. Es ist mit relativ wenig Aufwand umzusetzen und man hat schnell eine schöne Verpackung als Give Away. Hier sind auch die üblichen Schokoglücksbringer enthalten.

Das war es nun von mir für heute mit dem „alten“, nun starte ich mit den neuen Produkten. Ihr könnt gespannt sein 😉.

Ab dem vierten Januar starten wir mit dem offiziellen Verkauf der Produkte aus dem neuen Minikatalog und die SaleABration startet 🎉🎊🥂. Brauchst du noch einen Katalog? Melde dich bei mir 😉.

Nun schicke ich Euch weiter zu Simone von derdiedasKleine bastelt. Habt viel Spaß und einen tollen Sonntag 😘, bleibt gesund 🍀!

Sabine Leclerc – Kreativwerkstatt Julamé

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt

Verena Pilger – Verenas kreatives Chaos 

Helga Heppner – Helgas Kreative Bastelstube 

Liane Gorny – Jungle Cards

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenBlogHop Grenzenlose Kreativität „Schnee von gestern? Hallo 2022!“

BlogHop Grenzenlose Kreativität „Last (Minute) Christmas“

Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem letzten BlogHop in diesem Jahr. Kaum zu fassen, wie schnell dieses Jahr herum ist und was es für uns alle bereit hielt.
Krankheitsbedingt sind wir heute eine kleine Runde. An dieser Stelle ganz schnell gute Besserung und alles Gute 🍀 , vor allem schnelle Genesung an die Kranken. Ganz herzlichen Dank möchte ich sagen an alle Teilnehmerinnen, dass ihr alle eure kreativen Ideen mit uns teilt, ich bin sehr froh und dankbar, dass ihr mit dabei seid ❤️! Besonderer Dank auch an meine beiden Mitadmine Liane und Simone, die mich wunderbar unterstützen und ergänzen und von der ersten Stunde an mit dabei sind. Ich danke euch von Herzen ❤️!

Nun zu unserem heutigen Thema „Last (Minute) Christmas“! Mein Projekt ist so ein Last Minute Christmas Projekt, welches man relativ schnell auch in Masse produzieren kann, vorausgesetzt, man hat alles dafür zuhause ☺️. Wenn nicht, schaffe ich da natürlich gerne Abhilfe 😉😂.

Meine kleinen „Gläser“ sind nach der Idee von Anna Pickering aus Großbritannien entstanden. Ich habe die kleinen Lämpchen gesehen und musste sie unbedingt auch mal machen. Als Basis dienen hier Minimarmeladengläser aus dem Hauptkatalog, die man entgegen der Gewohnheit auf den Kopf stellt. Warum auf den Kopf? Man kann es auch gewohnt stellen, aber das „verschwindet“ das LED Teelicht nicht im Sockel und der „Lampeneffekt“ ist nicht so schön, weil nach unten kein Licht gestreut wird, bzw. Nach oben hin das Licht durch den Metalldeckel geschluckt wird.

Für das Motiv innen habe ich die Stanzformen „Festtagsfreude“ aus dem noch aktuellen Minikatalog verwendet und die Rentiere und Schneeflocken aus eine Papierstreifen Grundweiß seit den Maßen 17,5 cm x 4,5 cm ausgestanzt. Das gewünschte Motiv wird zweimal auf dem Streifen ausgestanzt. Aus Transparentpapier einen Streifen mit den Maßen 17,3 x 4,3 cm schneiden. Das Transparentpapier habe ich auf dem Motiv an drei Stellen mit einem schmalen Streifen doppelseitigen Klebebands ca. 3-4 mm breit befestigt, jeweils an den senkrecht verlaufenden Papierstreifen zu Beginn, in der Mitte und am Schluss. Nun vorsichtig das Papier über das Falzbein ziehen. Den Übergang im Glas rate ich auch mit einem dünnen Streifen Klebeband zu befestigen, daher habe ich, bevor ich das Motiv in das Glas bringe, einen dünnen Klebestreifen an einer Innenseite angebracht. Rolle das Papier nun relativ klein ein und achte auf die abstehenden Motivteile beim Einstecken ins Glas. Bringe das Papier in die Rundung des Glases ein und klebe es zusammen.

Für die Dekoration des Deckel habe ich aus dem Mattsilbernen Folienpapier aus dem aktuellen Mini einen Kreis mit den Stanzformen Etiketten mit Stil ausgestanzt. In den Kreis habe ich möglichst mittig zwei Löcher (wie Knopflöcher) mit etwa 4-5 mm Abstand mit der Spitze des Aufhebhelfers gemacht. Schneide nun eine silberne Kordel in einmal etwa 10 cm und einmal 40 cm Stücke. Stecke das 10cm Stück nun in jeweils die Löcher auf dem Kreis und fädel die 40 cm lange Kordel durch die Schlaufe, knote die Enden des 10 cm Stücks unter dem Kreis zusammen und kürze die enden. Das 40 cm Stück oberhalb sollte möglichst Gleichklang sein. Nun schneide ein 40 cm langes Stück vom schimmernden Organdyband ab und drapiere es mit je zwei Schlaufen links und rechts zwischen den beiden Kordelstücken. Nun binde die Kordelstücke zu einer Schleife.

Zum Schluss befestige den Kreis mit doppelten Dimensionals auf dem Boden bzw. jetzt Oberseite des Glases. Stecke Dein LED Licht auf den Deckel und Schraube beides zusammen, dein Deckel ist nun dein Boden 😉.
Ich hoffe mein Projekt hat Dir gefallen, ich schicke Dich nun weiter zu Liane von Jungle Cards und wünsche dir viel Vergnügen mit den anderen Projekten. Habt einen schönen vierten Advent, ein wunderbares Weihnachtsfest und Rutsch gut ins neue Jahr 2022. Möge das neue Jahr viele schöne Stunden für Dich bereit halten, Gesundheit, wenig sorgenvolle Momente und einfach viel Zeit zum Glücklichsein. Ich würde mich freuen, Dich auch im nächsten Jahr hier wieder zu sehen!

Unsere heutigen Teilnehmerinnen in der Übersicht:

Sabine Leclerc – Kreativwerkstatt Julamé

Liane Gorny – Jungle Cards

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt

Verena Pilger – Verenas kreatives Chaos

Marita Dreissen – Marita´s Bastelzimmer 

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenBlogHop Grenzenlose Kreativität „Last (Minute) Christmas“

Mach was Draus Auflösung November 2021

Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Auflösung meines Monatsumschlages von Mach was Draus! das Original von Heike Fallwickl und Anja Luft.

Das war der Inhalt in meinem Umschlag:

Ein wenig erinnerte mich die Farbgestaltung an den grauen November 😉.

Daraus gewerkelt habe ich eine Karte in Grau-Silber Tönen. Nicht jeder mag es an Weihnachten bunt.

Aus dem Stück Schiefergrau habe ich die Grundkarte gewählt. Mit dem Samtpapier habe ich links einen schmalen Streifen auf die Basis aufgeklebt, darüber dann das erste Designerpapier. Das zweite Stück DSP habe ich etwas gekürzt in der Breite und mittig auf den Rest aufgeklebt. Das Designerpapier findet ihr in der Produktreihe „Geruhsame Tage“ und hat wunderschöne Silbereffekte.

Den weißen Rand habe ich mit silberner Strukturpaste aus dem Fundus in eine kleine Winterlandschaft verwandelt.

Den Schriftzug habe ich aus dem Stempelset „Freude am Schenken“ in Silber auf Grundweiß embossed. Mit den Stanzformen „Tierische Freunde“ habe ich dann die Etiketten gestanzt und unten mit Dimensionals auf die Karte aufgebracht.

Da für mich auf der Karte schon genug los war, habe ich bis auf ein paar Strasssteinchen auf weitere Accessoires verzichtet.

Nun wünsche ich euch viel Freude mit den Beiträgen der anderen TeilnehmerInnen, habt einen schönen Abend und bleibt gesund.

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenMach was Draus Auflösung November 2021

BlogHop Grenzenlose Kreativität „Weihnachten kommt immer so plötzlich“

Vierter Sonntag im Monat und es ist wieder Zeit für unseren BlogHop „Grenzenlose Kreativität“ heute zum Thema „Weihnachten kommt immer so plötzlich“.

Wer kennt es nicht, frohe besinnliche Vorweihnachtszeit sollte es sein und dann ist da noch der dringende Auftrag, die Arbeit, das Projekt, die bis zum Jahresende unbedingt noch fertiggestellt sein sollen.
Genau aus diesem Grund habe ich heute Karten für euch, die man auch mal schnell nebenbei machen kann.
Dafür braucht ihr lediglich die Produktreihe „Lebkuchenzeit“ aus dem aktuellen Minikatalog.

Und was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Plätzchen und Lebkuchen?

Als Basiskarte habe ich für alle Karten das Kartenset „KARTEN UND UMSCHLÄGE ERINNERUNGEN & MEHR – LEBKUCHENZEIT“ genutzt. Zudem noch das „KARTEN-SORTIMENT ERINNERUNGEN & MEHR – LEBKUCHENZEIT“. In der Kombination hat man bereits vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen 😉.

In dem Kartensortiment findet ihr bereits fertig passende Zuschnitte an Papier, die genau in den Rahmen passen. Mit den Stanzformen „Lebkuchen“ könnt ihr aus dem DSP „Lebkuchen und Mehr“ eure passenden Details (Plätzchen, Glocke etc.) ausstanzen. Wer mag, darf natürlich auch Stempeln 😉 mit dem Stempelset „Verzierte Lebkuchen“.

Natürlich macht spielen mit Bändern, Schnüren, Glitzersteine besonders viel Freude. Bei meiner letzten Variation habe ich auch noch mit Gold ein wenig rumgespritzt 😉.

Ich hoffe, ihr habt nun Lust auf Lebkuchen und natürlich Karten selber machen bekommen 😉. Daher schicke ich euch nun weiter zu der lieben Liane von Jungle Cards.

Hier unsere heutigen Teilnehmerinnen in der Übersicht:

Sabine Leclerc – Kreativwerkstatt Julamé

Liane Gorny – Jungle Cards

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt

Helga Heppner – Helga`s kreative Bastelstube 

Marita Dreissen – Marita´s Bastelzimmer 

Verena Pilger – Verenas kreatives Chaos

Anne-Katrin Stallmann – AKS Stempelwerk

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenBlogHop Grenzenlose Kreativität „Weihnachten kommt immer so plötzlich“

Auflösung Mach was Draus! Monat Oktober

Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur heutigen Auflösung von Mach was draus! Das Original von Heike Fallwickl und Anja Luft. Meinen Monatsumschlag habe ich leider verbasselt zu Fotografieren. Enthalten war die Geschenkschachtel aus Kraftkarton aus dem aktuellen Minikatalog S. 11 und ein Stück DSP „Lebkuchen und mehr“ S. 9.

Aus dem mitgeschickten Cardstock in Glutrot und Oliv habe ich mir Etiketten ausgestanzt mit den Stanzformen „Weihnachtsgrün und Etiketten“ von S. 18. Das Etikett in Glutrot habe ich zudem mit dem Prägefolder „Vintage-Druckschrift“ von S.55 geprägt. Den Spruch habe ich in Weiß mit dem Stempelset „Verzierte Lebkuchen“ embossed.

Mit den Stanzformen „Lebkuchen“ S.10 habe ich die Sterne, Glocken und Kugel ausgestanzt und dafür beide Seiten des DSP genutzt. Die ausgestanzten Teile habe ich an beiden Seiten der Box mit GlueDots arrangiert.
Das Etikett habe ich im unteren Drittel des Sichtfensters mittig mit Dimensionals befestigt.

Findet ihr die Stanzteile nicht auch toll? Mir gefallen die filigranen Weihnachtsmotive richtig gut.

Zum Schluss noch ein paar Steinchen und fertig ist eine schnelle Geschenkverpackung, die man auch mal gut kurz vor knapp herstellen kann 😉.
Nun wünsche ich euch einen schönen und entspannten Abend und viel Freude mit den Projekten der anderen TeilnehmerInnen ☺️!

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenAuflösung Mach was Draus! Monat Oktober

BlogHop Grenzenlose Kreativität zum Thema „Abschied nehmen“

Vierter Sonntag im Monat und es ist wieder Zeit für unseren BlogHop „Grenzenlose Kreativität“. Unser heutiges Thema lautet „Abschied nehmen“. Abschied nehmen ist immer schwer und tut in den meisten Fällen auch weh, sei es ein Arbeitsplatzwechsel, der Eintritt in den Ruhestand oder auch der Abschied für immer, wenn man einen geliebten oder geschätzten Menschen gehen lassen muss.

Eigentlich wollte ich erst eine Karte zum Ruhestand entwickeln, aber aufgrund aktueller Ereignisse sind es dann doch zwei Trauerkarten geworden. Unser hier allseits beliebter und sehr geschätzter Kinderarzt ist für uns doch sehr unerwartet am Mittwoch Abend für immer eingeschlafen und hinterlässt nun nicht nur medizinisch, sondern auch menschlich eine große Lücke.

Bei meinen Karten habe ich zuerst eine sehr klassische Karte erstellt. Irgendwie hat mir das aber noch nicht gereicht und es mußte noch eine zweite Karte her. Schaut selbst 😉!

Für meine erste Karte habe ich die Farben Grundweiß und Granit gewählt. Mir schwebte die ganze Woche schon diese klassische Karte im Kopf herum mit zwei gestanzten Quadraten (die gibt es aktuell leider nicht mehr bei Stampin‘ Up!, sind aber aus meinem Fundus nicht wegzudenken 😉). Die Feder habe ich aus dem Stempelset „Geschmackvoll gestaltet“ zweimal abgestempelt mit dem ersten und dem zweiten Stemeplabdruck, so dass eine leichte Schattenwirkung eintritt.

Den Spruch habe ich aus dem Stempelset „Am besten zusammen“ gestempelt und danach das Papier noch geprägt.

Beim Werkeln dieser Karte spukte mir dann die ganze Zeit noch eine zweite Idee im Kopf herum.

Diese Karte ist auch wieder in der Basis in Grundweiß entstanden, kombiniert mit Savanne und Schwarz. Genutzt hierfür habe ich das Produktpaket „Wiesenruhe“ und inspiriert die Karte die dazu im Hauptkatalog mit abgebildet ist.

Auf der Kartenfront der Grundkarte habe ich mit dem Stempelset „Birch“ und dem zweiten Stempelabdruck in Savanne den Hintergrund gestaltet. Für die Mattung habe ich das Papier geprägt mit dem Prägefolder „Vintage Druckschrift“ aus dem aktuellen Minikatalog und mittel Blending Pinsel einen Hauch Granit aufgetragen. Das Etikett in Savanne habe ich mir passend zu dem Motiv zurecht geschnitten 12 cm x 5cm, die Ecken mittels einer Kreisstanze gestaltet. Die Schrift auf dem Etikett ist aus Very Versailles mit dem zweiten Stempelabdruck savanne , die Blume in Memento und die Spritzer mit dem zweiten Stempelabdruck in Granit.

Der Spruch ist in weiß auf schwarz embossed und mit einer Stanzform aus „Etikette mit Stil“ ausgestanzt. Mit den Stanzformen „Wiese“ habe ich noch zwei Gräser ausgestanzt. Das Band ist aus dem Fundus. Zum Schluss kamen noch Akzente in Mattschwarz auf das Etikett.

Ich hoffe, Euch hat mein Beitrag gefallen und nun schicke ich euch weiter zu Liane von Jungle Cards.

Habt einen schönen Sonntag und besucht uns doch gern ab 10.30 Uhr nochmal auf Instagram.

Unsere heutigen Teilnehmerinnen im Überblick:

Sabine Leclerc – Kreativwerkstatt Julamé (hier bist Du gerade)

Liane Gorny – Jungle Cards

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt 

Helga Heppner – Helgas kreative Bastelstube 

Anne-Katrin Stallmann – AKS -Stempelwerk 

Marita Dreissen – Marita´s Bastelzimmer

Iris Philipps – Der Papierhimmel 

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenBlogHop Grenzenlose Kreativität zum Thema „Abschied nehmen“

Auflösung Mach was Draus! Vom September 2021

Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Auflösung von Mach was Draus! Das Original von Heike Fallwickl und Anja Luft. Wer Mach was draus! schon länger verfolgt, hat sicher schon gemerkt, dass wir nicht wie gewohnt um 9.00 Uhr online gegangen sind. Ab diesem Monat starten wir nun abends um 19.00 Uhr ☺️.

Hier nun der Inhalt aus meinem Monatsumschlag:

Erst wollte ich daraus eine Karte machen, ich hatte da so eine Idee. Unbedingt wollte ich die Stanzform Festtagsfreude aus dem aktuellen Minikatalog mit den Kürbissen verwenden. Geht euch das auch manchmal so, dass ihr in eurer Erinnerung Sachen im Kopf habe, die sich bei genauer Betrachtung dann als viel größer oder kleiner erweisen 😂?

So ging es mir mit der Stanzform. Ich hatte sie viel größer in Erinnerung und musste dann feststellen, dass sie so mini ist in Realität, dass sich meine Vision im Kopf so nicht umsetzen lassen wollte 😂.
Also musste eine neue Planung her. Ich habe mich schlussendlich für eine Bonbonverpackung entschieden. Hierfür habe ich Cardstock in Kürbisgelb und Schwarz in jeweils 6“ x 6“ geschnitten. Dieses wird gefalzt bei 3,5/7/10,5 und 14cm. Dann habe ich alle Falzlinien mit dem Falzbein nachgezogen.
Im nächsten Schritt habe ich jede Falzlinie, als einmal umgeklappt von beiden Seiten im Envelope Punchboard bei je 1 1/4 Zoll angelegt und gestanzt.

Die Klebelasche habe ich mit doppelseitigem Abreißklebeband versehen und zusammengeklebt. Nun die Außenseiten nun ein wenig zu Mitte hin einbiegen an jeder der vier Seiten. Dann läßt sich das Band später besser binden. Eine Seite habe ich mit dem Schleifenband verschlossen, meine kleinen goldenen Kugeln eingefüllt und dann die Seite Seite mit dem Band verschlossen.

Die Etiketten habe ich mit den Stanzformen Anhänger nach Maß ausgestanzt und den jeweils oberen dann nochmal mit der Stanzform aus Festtagsfreude ausgestanzt. Eine kleine Kordel hält beide Anhängerteile zusammen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit den Beiträgen der anderen Teilnehmer:innen. Ich bin auch schon ganz gespannt, was diese daraus gezaubert haben. Habt einen schönen Abend noch und falls ihr noch Fragen zu meinem Beitrag habt, hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder eine PN.

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenAuflösung Mach was Draus! Vom September 2021

BlogHop „Grenzenlose Kreativität“ zum Thema „Der Herbst ist da!“

Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem heutigen BlogHop. Nun ist es schon der viertletzte vierte Sonntag in diesem Jahr. Gefühlt ist mir das Jahr zwischen den Fingern zerronnen. Wir haben für heute Inspirationen zum Thema „Der Herbst ist da“ für euch vorbereitet. Vielleicht kommt Ihr gerade von Iris, oder steigt bei mir ein. Ich wünsche Euch allen ganz viel Spaß beim Hoppen und möchte mich ganz herzlich bei allen TeilnehmerInnen von diesem, aber auch von allen vorausgegangenen BlogHops bedanken. Es ist mir eine große Freude, Eure Beiträge zu sehen und neue Inspirationen durch Euch zu bekommen. Es ist phantastisch, wie vielseitig man ein Thema interpretieren kann. Gerade das macht Kreativität doch aus ☺️.

Ich habe mich heute für einen beleuchteten,herbstlichen Stickrahmen entschieden:

Gestempelt habe ich hierfür unzählige Blätter mit der Babywipetechnik (für mich im Herbst tatsächlich unverzichtbar geworden) mit vielen Farben aus der Farbfamilie der Prachtfarben ohne die Beerentöne und Zimtbraun auf Seidenglanzpapier gestempelt. Dafür tropft man Tintentropfen aus den Nachfüllern auf ein Babyfeuchttuch nach Wunsch und benutzt dieses dann als Stempelkissen.

Genutzt hierfür habe ich das Produktpaket „Gorgeous Leaves“. Die gestempelten Blätter werden dann alle ausgestanzt, zudem habe ich auch noch Blätter aus dem SAB Spezialpapier Glamour in rauen Mengen ausgestanzt. Ein Blatt hatte ich im Vorfeld mit dem Stampin Spritzer in verschiedenenHerbstfarben leicht eingetönt. Bitte mindestens eine Nacht trocknen lassen, sonst gibt es Müll 🙈.


Den Stickrahmen habe ich mit einer 10 er Lichterkette umwickelt und dann die Blätter nach Wunsch arrangieren. Mir ist beim Dekorieren ein bisschen Gräser vom Trockengesteck abgefallen, das habe ich direkt mit in den Kranz integriert.
Den Spruch habe ich aus einem Set aus dem Fundus in Gold auf Seidenglanz embossed und per Hand ausgeschnitten. Zum Schluss noch das Band für die Aufhängung und fertig ist der Herbstkranz.

Das war mein Beitrag für heute, ich hoffe es hat euch gefallen. Ich wünsche euch einen schönen entspannten Sonntag und schicke euch nun weiter zu Liane.

Hier die Übersicht über die heutigen Teilnehmerinnen:

Sabine Leclerc – Kreativwerkstatt Julamé 

Liane Gorny – Jungle Cards

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt

Anne-Katrin Stallmann – AKS -Stempelwerk

Iris Philipps – Der Papierhimmel

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenBlogHop „Grenzenlose Kreativität“ zum Thema „Der Herbst ist da!“

Auflösung Mach was Draus! vom Monat August 21

Wie immer am 2. des Monats ist es Zeit für die Auflösung meines Monatsumschlages von Mach was Draus!

Auf dem Foto findet ihr den Inhalt meines Monatsumschlages: aus der Produktreihe „Pflanzecke“ aus dem Hauptkatalog von Stampin‘ Up! S. 80-81 ein Stück Designerpapier und ein Papiergitter, dazu ein Stück Cardstock in Granit und ein Stück Spezialpapier Leinen ( S.136).

Meine Grundkarte habe ich mit Grundweiß Cardstock gewählt. Darauf habe ich ein Stück Granit (13,55 cm x 9,2cm) und darüber ein Stück Designerpapier (13,05 cm x 8,7cm) gegengleich fixiert.

Darauf habe ich mittig das Papiergitter befestigt.

Ich habe mit dem dazu passenden Stempelset „Grünes Dankeschön“ auf dem Stück Spezialpapier Leinen gestempelt. Es hat eine leicht transparente Optik, wenn es geklebt wird. Den Schriftzug habe ich in Memento gestempelt, das Motiv ist in zimtbraun und gartengrün gestempelt. Für den Spruch habe ich eine Stanzformen aus den „Tierischen Freunden“ gewählt. Das Spezialpapier lässt sich prima durch die Stanzmaschine nudeln, da es auf einem Papierträger ist. Den kann man dann abziehen und das Spezialpapier ist selbstklebend, daher leicht anzubringen ohne weiteres Klebemittel.

Ich finde die leicht durchscheinende Optik vom Leinenpapier sehr schön. Zum Schluss gab es noch ganz viele kleine Strasssteine, sowohl auf dem Etikett, wie auch auf dem Papiergitter.

Nun wünsche ich ganz viel Vergnügen mit den Beiträgen der weiteren TeilnehmerInnen, die findest Du bei Heike Fallwickl und Anja Luft!

Teile diesen Beitrag!
WeiterlesenAuflösung Mach was Draus! vom Monat August 21